Budosportverein Adorf e.V.
Judo ° Jiu-Jitsu ° Hanbo-Jitsu ° Selbstverteidigung ° Fitness

 
 


Teilnahme am Adorfer Weihnachtsmarkt 2018


Am 15. und 16.12.2018 beteiligte sich der BSV Adorf bereits zum zweiten Mal am Adorfer Weihnachtsmarkt.


In unserer Geschäftsstelle freuten wir uns über den Besuch von großen und kleinen Gästen und hatten für jeden etwas im Angebot.

Ob es für die Kids die leckeren Wiener der Fleischerei Thoß waren oder aber die selbstgemachten Käseknödel mit ebenso selbstgemachtem Gulasch unserer Vereinsmitglieder waren, jeder lobte unser schmackhaftes Angebot. 

Auch die immer wieder frisch zubereiteten Fischsemmeln erfreuten sich großer Beliebtheit.



Weißer österreichischer Allacher Glühwein und Kinderpunsch rundeten unser Angebot ab. An unserem kleinen Lagerfeuer wärmten sich unsere Besucher, bei nicht immer weihnachtlichen musikalischen Klängen, ein wenig auf und konnten das ein oder andere Gespräch mit lange nicht gesehenen Bekannten oder Freunden führen.


Unser Verein spendet einen Teil der Einnahmen an das Kinderheim "Tannenmühle" in Erlbach.


Bezirksmeisterschaft U 11 am 10.11.2018 in Chemnitz

Als einziger Starter des BSV Adorf nahm Julien Pache an der Meisterschaft teil. In der Gewichtsklasse bis 29 kg musste er sich durchweg mit Gegnern auseinandersetzten, die alle ein Jahr älter waren wie Julien. Im ersten Kampf tat er sich schwer und verlor unnötig. Dafür zeigte er im zweiten Fight sein Können und gewann mit einer gut rausgearbeiteten Wurftechnik vorzeitig. Dieser Sieg brachte ihm den 3. Platz ein. 


U. Häßner 

Trainer 



Nachlese zum 5. Offenen Kampfsportseminar des BSV Adorf e.V.


Nach einem Jahr Pause, stellte sich der BSV Adorf wieder der Aufgabe, ein Kampfsportseminar im Sportpark Rabenberg auszurichten.

Mit den Tagesgästen waren es dann 86 Teilnehmer aus Sachsen, Brandenburg und Bayern, die sich an dem Wochenende kampfsportlich betätigen wollten.

Das Team um Shihan Ulrich Häßner (6.Dan) gestaltete das Seminar unter dem Gesichtspunkt jungen Meistern eine Plattform zu bieten und ihr Können unter Beweis zu stellen.

Neben den „alten“ Hasen Torsten Kosuch (7.Dan), Steffen Lingslebe (4.Dan) und Danny Grießbach (4.Dan) standen Andreas Neldner 1.Dan (Karate), Erik und Toni Harnisch (2.Dan) und Ralf Meyer (2.Dan) auf der Tatami. 

Zum wieder kennenlernen, begann der Freitagabend mit einer Partie Unihockey und dem gemeinsamen Aufbau der 410 m2 Mattenfläche.

Pünktlich um 09:15 wurde am Samstag das Seminar eröffnet. Nach einer freudbetonten Erwärmung, folgten fast 6 Stunden intensives Training. Neben dem klassischen Jiu-Jitsu wurden Themen wie: Hanbo-Jitsu / Kubotan / spezielle Hebel / Messergrundlagen / mehrere Angreifer geschult. Vor dem Abendbrot nutzte ein Teil das Angebot schwimmen zu gehen, andere erholten sich in der Sauna und die die noch nicht genug hatten, konnten sich noch eine Stunde auf der Matte austoben.

Am Abend fanden wir uns in der Sportbar ein und ließen den Tag bei angeregten Gesprächen und den einen oder anderen „schöngeistigen Getränk“ ausklingen.

Fast alle Teilnehmer standen dann am Sonntag zur letzten Einheit wieder auf der Tatami und wurden durch die Referenten noch einmal gefordert. Den Abschluss bildetet ein halbstündiges Entspannungsprogramm, nach dem einige am liebsten auf der Matte liegen geblieben wären.

Fazit: Es war wieder ein gelungenes Seminar. Die Teilnehmer waren hochmotiviert und diszipliniert. Die Mischung aus „alten“ und „jungen“ Meistern kam sehr gut an.    

Das Team des BSV Adorf führte Im Rahmen des 5.OKS im Sportpark Rabenberg wieder eine Spendenaktion für das Kinderheim Tannenmühle in Erlbach durch. Die Aktion hat schon Tradition und sorgt dafür, dass die Kinder ihren jährlichen Sommerurlaub aktiv in einem schönen Ambiente verbringen können.

In diesem Jahr hatten Stefan und Nicole Götze ihren Fundus an Kampfsportutensilien, wie CD´s, Bücher und vieles mehr mitgebracht. Jeder der wollte, konnte sich bedienen und eine Spende abgeben.

Was keiner erwartet hat, am Ende lagen 500,00 Euro in der Spendenbox.

Vielen Dank an alle!!!     

Alle Teilnehmer bedankten sich bei Team des BSV Adorf für die hervorragende Organisation und freuen sich schon aufs nächste Jahr.

Das 6. Offene Kampfsportseminar findet vom 11.10.-13.10.2019 im Sportpark Rabenberg statt.

 

Shihan Ulrich Häßner       




Sichtungsturnier AK U14 und U16 in Rodewisch


Die Adorfer Judokas setzten ihre erfolgreichen Wettkämpfe fort. Beim Sichtungsturnier des Judoverbandes Sachsen in Rodewisch, mussten sie sich in einem Starterfeld aus 170 Teilnehmern von 36 Vereinen behaupten.

Wieder zeigte Luce Hönke U16 da er einen Leistungssprung gemacht hat. Er konnte drei Siege in Folge einfahren und freute sich riesig über den 1.Platz. Aber nicht nur die Platzierung ist bemerkenswert. Sondern, das er alles seine Gegner mindestens zwei Graduierungen höher eingestuft waren als Luce.

Ebenfalls in guter Form und hoher Leistungsbereitschaft zeigt sich Kim Kaiser U16. Sie musste sich nach zwei Siegen nur im Finale geschlagen geben. Aber trotzdem freuet sie sich über den 2.Platz und es macht Hoffnung für die weiteren Wettkämpfe.

Lorenz Haller U16(3.Platz) und Nastasia Pache U14(2.Platz) standen zwar auf dem Podium, konnten aber keinen Kampf für sich entscheiden. Die geringe Teilnehmerzahl in Ihren Gewichtsklassen bescherte ihnen am Ende doch eine Medaille.

 

Trainer U.Häßner

 

Kinder und Jugendturnier in Crimmitschau

    







 


Die Judokas der Altersklassen U11, U13 und U15 des BSV Adorf waren zum Judoturnier in Crimmitschau aktiv und kamen mit 2x1., 3x2. und 4x3. Plätze wieder nach Hause.

Besonders hervorzuheben waren Luce Hönke, Kim Kaiser(U15) und Felix Muck(U13), die durch ihre kämpferische Leistung überzeugten. Luce und Kim konnten sich nach jeweils zwei hart umkämpften Fights über den 1. Platz freuen. Felix hatte es mit vier Gegnern zu tun und fuhr drei Siege ein. Nach einer Niederlage reichte es dann „nur“ noch für den 2.Platz.

Weitere 2. Plätze belegten Lorenzo Haller(U15) und Julien Pache (U11), wobei bei beiden mehr drin gewesen war.

Raphael Jacob (U11), Louis Müller, Nastasia Pache (U13) und Eric Hoffmann (U15) konnten an diesem Wochenende nicht vollständig überzeugen. Bei allen gibt es noch Reserven und mit dem notwendigen Siegeswillen hätten sie den einen oder anderen Kampf mehr gewinnen können. Trotzdem fuhren alle vier mit einem 3.Platz und der dazugehörigen Medaille nach Hause.

 

U.Häßner, Trainer 



Offene Matte in Adorf



Der BSV Adorf konnte am Donnerstags den JV Ippon Rodewisch und ASV Oelsnitz zur Offenen Matte begrüßen.

Unter Leitung des Adorfer Trainers mussten sich die Kämpfer nach einer Erwärmung durch 5 Runden Randori kämpfen.

Hier zeigte sich wer Durchhaltervermögen hat und mit verschieden Gegnern klar kommt.

 

U.Häßner, Trainer


25.08.2018 - Wettkampfbericht Budosportverein Adorf e.V.


Am Samstag, 25.08.2018, fand in Adorf das alljährliche Pokalturnier der AK U11 und U13 im Judo statt. Der ausrichtende Budosportverein Adorf freute sich über 21 Vereine und 151 Teilnehmer aus drei Bundesländern.

Aus Adorfer Sicht konnte Felix Muck U13 -34kg mit drei Siegen den 1. Platz einfahren. Louis Müller -38kg zeigte, dass seine Formkurve wieder nach oben geht. Nach zwei Siegen stand er im Finale, welches er aber nicht gewinnen konnte. Trotzdem freute er sich über den 2. Platz und die Silbermedaille. Nicht ganz so überzeugend zeigte sich Nastasia Pache U13 -36kg. Sie konnte nur einmal gewinnen und musste sich nach zwei Niederlagen mit dem 3. Platz zufriedengeben.

In der U11 konnten keine Medaillen gewonnen werden. Julien Pache und Oskar Schneidenbach waren nach je zwei Niederlagen ausgeschieden.

Nico Rühmer VfB Schöneck U11 -40kg bestritt seinen ersten Wettkampf überhaupt. Er zeigte ein großes Kämpferherz, musste aber am Ende viel Lehrgeld zahlen. Dreimal ging er als Verlierer von der Matte. Das er am Ende noch den 3.Platz bekam, ergab sich, weil nur vier Kämpfer in der Gewichtsklasse am Start waren. 

In der Mannschaftswertung konnte sich der Döbelner SC mit 116 den begehrten Siegerpokal holen. Den 2.Platz belegten die Sportler aus vom JSV Rammenau mit 88 Punkten. Die Pokale um die zwei dritten Plätze erkämpften sich die Mannschaften des KSC Strausberg mit 62 und der 1.JC Stollberg mit 58 Punkten.

Die Verantwortlichen des Budosportverein Adorf freuten sich über das positive Feedback der Vereine, die die tolle Organisation lobten. Ein weiters Lob ging an die Kampfrichter, die durchweg gute Leistungen gezeigt haben.

Der BSV Adorf bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern für die super Arbeit.

U.Häßner, 1.Vorsitzender

 

Erlebnis- und Wettkampfreiche Wochen vor der Sommerpause

Hinter den Judokas des Budosportverein Adorf und VfB Schöneck liegen Erlebnis- und Wettkampfreiche Wochen.

Mit 5x 1.Plätze, 4x 2.Plätze und 5x 3.Plätze kehrten sie von drei Wettkämpfen zurück.
Den Vogtlandpokal der AK U9 und U11 in Rodewisch dominiert Julien Pache (BSV), der mit vier Siegen den 1.Platz belegte. Ihm folgte Oskar Schneidenbach mit drei Siege und einer Niederlage, was ihm den 2.Platz einbrachte. Raphael Jacob (BSV), Ronja Meinel und Janik Meinel (VfB) belegten 4.Plätze, wobei die letzten beiden in Rodewisch ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritten.

Bei den Vogtlandspielen der AK U10-U14 im Heinsdorfergrund konnten die Kinder auch überzeugen und sammelten Medaillen. 1.Plätze belegten wiederum Julien Pache (U10), Nastasia Pache (U12), Felix Muck (U12) und Kim Kaiser (U14). Mit der silbernen Medaille fuhr Constantin Rehme (VfB) nach Hause. Oskar Schneidenbach, Raphael Jacob (U10 BSV), Ronja und Janik Meinel (U10 VfB), freuten sich am ende über den 3. Platz und die Bronzemedaille.

Fünf Judokas nahmen an der 25.Lipsiade in Leipzig teil und kamen mit vier Medaillen zurück. Kämpferisch überzeugten Felix Muck (U13) und Lorenzo Haller (U15) mit drei Siegen und einer Niederlage. Für Felix war es am Ende der 3.Platz und für Lorenzo der 2.Platz. Louis Müller(U13) gewann zwar seinen Auftaktkampf, stand sich dann bei seinen zwei Folgekämpfen selber im Weg. Nach diesen Niederlagen musste er zuschauen und ging leer aus. Nastasia Pache(U13) und Kim Kaiser(U15) hatten nur eine Gegnerin. Nastasia konnte nicht gewinnen was ihr den 2.Plätz einbrachte. Kim machte es besser und gewann nach einem harten Kampf die Goldmedaille.

Wie jedes Jahr vor der Sommerpause, waren wir in der Jugendherberge Pirk, um ein schönes Wochenende mit den Sportlern und Eltern zu verleben. Neben vielen anderen Aktivitäten führten wir die Judosafari, einen Sport- und Kreativwettbewerb des DJB durch. Wir bedanken uns nochmal beim Herbergsvater Oliver Schütz für die super Betreuung und haben für nächstes Jahr schon wieder gebucht.

Der Vorstand und das Trainerteam wünscht allen eine schöne und erholsame Sommerpause.  

U.Häßner, Trainer     



Wettkampfreiches Wochenende für den BSV Adorf

 

Unsere beiden qualifizierten Sportler in der AK U15 Luce Hönke -55kg und Kim Kaiser -48kg stellten sich im ersten Jahr in dieser Altersklasse zu den Landesmeisterschaften in Riesa auf die Tatami. Zu diesen Titelkämpfen trafen sich 165 Sportler aus 51 Vereinen. Beide verkauften sich sehr gut und jedes Aufeinandertreffen war heiß umkämpft. Somit standen sie mit zwei Siegen und einer Niederlage im kleinen Finale. Hier waren die Gegner zu stark und am Ende blieb ein achtbarer 5. Platz

Zum Mixpokal in Langenhessen fuhren drei Jungs, welche Medaillenbehängt wieder zurückkamen. Erste Plätze belegten Felix Muck U13 -34kg mit vier Siegen und Lorenzo Haller U15 -43kg kampflos. Lorenzo zeigte in einem Freundschaftskampf das er es auch kann und bezwang den eine Gewichtsklasse höher eingestuften Kämpfer. Louis Müller U13 -38kg erkämpfte sich mit drei Siegen die Finalteilnahme. Hier musste er sich dann geschlagen geben, aber er freute sich trotzdem über den 2. Platz.

    

U.Häßner, Trainer




Bezirksmeisterschaft U15 in Chemnitz

Mit einem Bezirksmeister und einer Vizemeisterin kehrten die Adorfer Judokas aus Chemnitz zurück. Hier kämpften sie am Samstag bei der dortigen Bezirksmeisterschaft der AK U15.

Auf gesamter Linie konnte Luce Hönke -55kg überzeugen. Bis ins Finale kämpfte er drei Mal und konnte diese alle für sich entscheiden. Im Finalkampf bekam er dann einen Gegner der nicht nur älter war, sondern auch drei Graduierungen höher stand. Luce ging auch hier ohne großen Respekt in den Fight. Nach ca. einer Minute hatte sein Gegner begriffen, dass es kein leichtes Spiel wird. So entwickelte sich ein verbissener Kampf, in dem keiner der Beiden in der regulären Kampfzeit einen entscheidenden Punkt für sich verbuchen konnten. Als die Verlängerung los ging waren beide schon am Limit und jeder hatten den Sieg verdient. Nach einer weiteren Minute konnte Luce mit einer Fußtechnik die Wertung erzielen, die zum Sieg und dem 1. Platz führte.

Kim Kaiser -48kg hatte es mit zwei Gegnerinnen zu tun und gab den ersten Kampf, in dem sie bis 15 Sekunden vor Ende führte, auf Grund von Unachtsamkeit ab. Im Zweiten zeigte sie dann was in ihr steckt und gewann nach zwei starken Wurftechniken. Natürlich freute sie sich über den 2. Platz und den Vizemeistertitel, aber ärgerte sich auch über die verpatzte Möglichkeit besser abzuschneiden.

Die anderen drei Judokas, darunter Lorenz Haller – 40kg, Erik Hoffmann und Constantin Rehme (VfB Schöneck) -55kg gingen an diesem Tag leer aus. Einen überraschenden Eindruck hinterließ Erik, der seine technischen Mängel durch kämpferischen Einsatz ausglich. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen erkämpfte er einen für ihn achtbaren 7.Platz.

Luce und Kim qualifizierten sich mit ihren Platzierungen für die Landesmeisterschaft am 05.05. in Riesa.

Alle Mitglieder des Vereins und natürlich die Trainer und der Vorstand wünscht ihnen viel Erfolg.

        

U.Häßner, Trainer


Landesmeisterschaft Judo U13 in Adorf am 14.04.2018

 

Der Budosportverein Adorf e.V. richtete am Samstag im Namen des Judoverbandes Sachsen, die Landesmeisterschaft der Altersklasse U13 aus. 

Aus ganz Sachsen reisten 157 Judokas aus 51 Vereinen an und kämpften um die begehrten Medaillen und Meistertitel. Alle hatten sich im Vorfeld über die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Mit den vielen Trainern und Eltern wurde es richtig voll in der SPORTHALLE ADORF.

Die Vogtländischen Vereine waren durch den JV Ippon Rodewisch, PSV Plauen; TSV Mylau und dem gastgebenden BSV Adorf vertreten.

Mit drei 2. Plätzen, zwei 3. Plätzen und zwei 5.Plätzen schnitten die Vogtländer recht gut ab, wobei bei dem einen oder anderen sicher mehr drin gewesen wäre.


2. Plätze (Vizemeister)

Nevio Reich -50 kg

JV Ippon Rodewisch


Sharon Friedrich -57 kg

JV Ippon Rodewisch


Emilie Poppe -44 kg

JV Ippon Rodewisch

3. Plätze

Nils Treiber -50 kg

PSV Plauen


Leana Gerbert -33 kg

PSV Plauen

5. Plätze

Nastasia Pache -33 kg

BSV Adorf


Linus Lippold -46 kg

JV Ippon Rodewisch

Zum Abschluss bescheinigte der sportliche Leiter der Judoverbandes Sachsen dem BSV Adorf eine hervorragende Ausrichtung und bedankt sich bei dem gesamten Team.

 

Ulrich Häßner, 1.Vorsitzender, BSV Adorf

    


Wettkämpfe Judo BSV Adorf und VfB Schöneck

Zum Sichtungsturnier am 10.03.2018 trafen sich über 200 Judokas aus 34 Vereinen, darunter auch Sportler aus Berlin und Polen.

In zwei Altersklassen wurden die Besten ermittelt. Wobei die Adorfer und Schönecker nicht ganz schlecht abschnitten.

Nastasia Pache U13 -34kg musste sich nur mit Laura Mähler (VfB Schöneck) auseinandersetzten. Hier sah man, das Laura noch die Erfahrung fehlt.  Nach kurzem Kampf, konnte Nastasia diesen für sich entscheiden. Mit Platz 1 (Nastasia) und Platz 2 (Laura) konnten die beiden Mädels den Wettkampf beenden.

Bedeuten mehr zu tun bekam Louis Müller U13 -37kg. 16 Teilnehmer wollten hier aufs Treppchen und die begehrten Medaillen erkämpfen. Louis verlor den ersten Kampf, weil er sich auf den Gegner nicht einstellen konnte. In der Hoffnungsrunde fuhr er drei Siege in Folge ein und stand somit im Kampf um Platz drei. Hier bekam er es nochmal mit dem Gegner aus dem ersten Kampf zu tun. Besser eingestellt erkämpfte er eine mittlere Wertung und führte bin 15 Sekunden vor Schluss. Den sicher geglaubten Sieg gab er dann noch kurz vor Enden ab, verlor und musste sich mit Platz 5 zufriedengeben.

Felix Muck U13 -34kg hatte 7 Gegner und verlor ebenfalls den ersten Kampf. Nun musste auch Felix in die Hoffnungsrunde und konnte mit zwei Siegen den 3. Platz erkämpfen.

Lorenz Haller U15 -37kg hatte es mit einer starken Konkurrenz zu tun und musste sich in jedem Kampf durchbeißen. Nach einer Niederlage und zwei Siegen stand er im Finale. Hier bekam er es mit einem Kämpfer aus Berlin zu tun. Beide schenkten sich nichts und kämpften um jeden Technik. Da in den 3 Minuten regulärer Kampfzeit keine Wertung erzielt wurde, ging es ins Golden Score. Hier geht es dann nochmal 3 Minuten, oder die ersten Wertung entscheidet. Lorenz blieb seinem Kampfstil weiter 2 Minuten treu und der Gegner fand kein Mittel ihn zu werfen. Als Lorenz die Kräfte nachließen, fand der Berliner die Lücke und konnte hin erfolgreich werfen. Am Ende stand der 2. Platz zu Buche.

Luce Hönke , Eric Hofmann und Kim Kaiser (alle U15) kämpften stark aber fanden kein richtiges Rezept sich bis in die Medaillenränge vorzukämpfen.

Einen weitern großen Erfolg erzielte einer unserer „Oldis“.

Michael Riedel -81kg Ü30 erkämpfte bei den Internationalen Sachsen Masters in Langenhessen einen 1.Platz im Standkampf und einen 2.Platz im Bodenkampf.

Zu diesem Wettkampf treten Kämpfer aus ganz Europa an um die Besten zu ermitteln. Kommentar vom Michael“ Es war wieder ein hartes Stück Arbeit, nach dem ich zwei Mal gegen einen Kämpfer aus Russland antreten musste“

Der Vorstand gratuliert alle Platzierten und wünscht weiterhin viel Erfolg.

            

U.Häßner, Trainer



17.Stahlpokal Riesa

Am 03.03. starteten die Judokas des BSV Adorf in die Wettkampfsaison. Zum Stahlpokal in Riesa trafen sich neben den 7 Teilnehmern aus Adorf noch knapp 200 Sportler aus mehreren Bundesländern und der Tschechei.

Für fast alle Adorfer war es eine neue Situation, da sie einen Altersklassenwechsel vollzogen.

In der AK U13 kämpften bei den Jungen, Louis Müller -37 und Felix Muck -34 kämpften mit viel Herz. Sie merkten aber auch, dass es anders ist als im letzten Jahr. Beide konnten drei Kämpfe gewinnen und mussten nur eine Niederlage einstecken. Am Ende belegte Felix den 3.Platz und Louis auf Grund Teilnehmerzahl den 5.Platz.

Nastasia Pache – 33kg hatte nur eine Gegnerin, verlor diesen Kampf und belegte den 2.Platz

In der AK U15 stellte sich Luce Hönke-50kg, Lorenz Haller -37kg, Eric Hofmann -55kg und Kim Kaiser -48kg auf die Tatami.

Luce brauchte den ersten Kampf um wieder ins das System zu finden. Hier ging er noch als Verlierer von der Matte. In den folgenden vier Kämpfen ließ er sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, gewann diese vorzeitig und sicherte den 3.Platz.

Lorenzo tat es ihm gleich und freute sich nach drei Siegen und einer Niederlage ebenfalls über den 3.Platz.

Eric hatte nach einem Sieg und zwei Niederlagen mit der Medaillenvergabe nichts mehr zu tun.

Kim fand nicht zu ihrem Kampfstil, kassierte drei Niederlagen in Folge und stand am Ende auf Grund eines kampflosen Sieges auf dem 3.Platz.

Nun geht es daran die Erfahrungen mitzunehmen und an diesem Wochenende in Rodewisch beim dortigen Sichtungsturnier des Judoverbandes Sachsen gut abzuschneiden.

 

U.Häßner, Trainer