Budosportverein Adorf e.V.
Judo ° Jiu-Jitsu ° Hanbo-Jitsu ° Selbstverteidigung ° Fitness

 
 



Unsere Berichte aus dem Jahr 2017


Dezemberaktivitäten

Auch der Dezember brachte wieder einige Aktivitäten für den BSV Adorf / VfB Schöneck.

Zum Nikolausturnier konnten Felix Muck, Louis Müller und Julien Pache in der Altersklasse U11 voll und ganz überzeugen. Alle gewannen ihre 3 Kämpfe souverän und freuen sich zum letzten Wettkampf im Jahr jeweils über den 1. Platz.

Der BSV Adorf /VfB Schöneck erkämpfte im Jahr 2017 bei 14 Wettkämpfe und 81 aktiven Einzelteilnahmen folgende Platzierungen: 

Gesamt:


1. Plätze

29                  


2. Plätze

17                 


3. Plätze

22                 

Alle Plätze:



68                 

Hierzu nochmal an alle Platzierten herzlichen Glückwunsch, macht weiter so.

 

Weiterhin bereiteten sich in den letzten 3 Monaten einige Judokas intensiv auf ihre nächste Gürtelgraduierung vor. In der Woche vor den Weihnachtsferien war es dann soweit und die Aufregung war groß. Alle gaben sich viel Mühe und konnten den Anforderungen des Prüfers gerecht werden. Somit freuten sich 8 Judoka des BSV Adorf und 3 des VfB Schöneck über die nächste Gürtelfarbe. Aufgrund des erfolgreichen Bestehens aller Prüflinge konnten wir das letzte Training, mit dem auch schon zur Tradition gehörenden Unihockeyspiel, abschließen. Eine Sportlerin wurde kurzfristig krank, sie wird die Prüfung im Januar nachholen.

Neben unserem alljährlichen Weihnachtsmarktbesuch in Sachsen, dieses Mal in Chemnitz, nahmen wir in diesem Jahr auch erstmalig aktiv an der Gestaltung des Marktes in Adorf, mit einem Verkaufsstand, teil.

Auch hier herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Der Vorstand

Wettkampfbericht BSV Adorf / VfB Schöneck

Wieder sehr erfolgreich kamen die Judokas des BSV Adorf und VfB Schöneck von den letzten beiden Wettkämpfen zurück.

Die AK U13 war in Rammenau zum dortigen Internationalen Pokalturnier. Hier überzeugte Kim Kaiser -48kg mit drei Siegen und dem 1. Platz. Luce Hönke -46kg konnte ebenfalls drei Siege einfahren, da er aber einen Kampf verloren hat, belegte er den 3. Platz.                                                                       Ebenfalls 3. Plätze belegten Ella Popp -44kg und Nastasia Pache -33kg. Constantin Rehme -50kg (VfB Schöneck) findet immer besser in das Wettkampfsystem, was er mit dem 3.Platz bestätigte. Tim Anders -31kg/Schöneck) musste sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen mit dem 5. Platz zufriedengeben.

Die AK U11 kämpfte in Chemnitz mit weiteren 146 Teilnehmern um die Bezirksmeistertitel 2017. Die jungen Kämpfer stellten sich dieser Aufgabe und konnten in vollem Umfang überzeugen.

Julien Pache -24kg durfte als jüngster Jahrgang, auf Grund seiner gezeigten Jahresleistung an dieser Meisterschaft teilnehmen. Das Vertrauen in sein Können bestätigter er und strahlte nach drei Siegen über den 1. Platz und den Bezirksmeistertitel.

Nach vier harten Kämpfen und vier Siegen konnte Felix Muck -31kg mit stolz geschwellter Brust zur Siegerehrung gehen, wo erhielt er die Urkunde nebst Goldmedaille in Empfang nahm. Der Bezirksmeistertitel ist der Lohn für seinen Trainingsfleiß.

Louis Müller -34kg gewann seinen ersten Kampf souverän. Im zweiten Stand er sich selbst im Weg und verlor unnötig. Mit der entsprechenden Motivation im Bauch, zeigte es im kleinen Finale was er kann. Mit 6 Wertungen und einem Vollen Punkt zermürbte er seinen Gegner, gewann und freute sich am Ende auch über den 3. Platz.

U.Häßner, Trainer

Wettkampfberichte BSV Adorf / VfB Schöneck

Kurz vor den Herbstferien stellten sich einige Judokas noch einmal auf die Tatami, um sich ein paar Sporen, in Form von guten Platzierungen zu holen.

Beim Sichtungsturnier des Judoverbandes Sachsen der AK U13 in Rodewisch merkten alle Kämpfer, dass die Leistungsdichte sehr hoch ist.

Trotz guter Platzierungen waren die Trainer mit dem ein oder anderen Einzelkampf nicht ganz zufrieden und stellten fest, dass alle noch zulegen können. Vor allem die Jahrgänge die im nächsten Jahr in der U15 starten werden.

Die Platzierungen im Einzelnen:

2. Platz Kim Kaiser -48kg
2. Platz Ella Popp -44kg
2. Platz Nastasia Pache -33kg
3. Platz Luce Hönke -46kg  

Die Kleinen wollten es in Breitenbrunn /Erzg. auch wissen und stellten sich gar nicht so schlecht an.

Julien Pache -25kg U9 konnte alle vier Kämpfe gewinnen und sicherte sich damit den 1. Platz.  Raphael Jacob -23kg U9 freute nach drei Siegen über den 2. Platz.

Rico Sprössel -32kg U11, Loris Mehlhorn-28kg und Marian Thiem -30kg (U11 Beide VfB Schöneck) fanden nicht in den Wettkampf und schieden nach zwei Niederlagen aus.

David Pache, Trainer

Wettkampfbericht des BSV Adorf / VfB Schöneck

7 männliche Judoka nahmen am 26. Lok-Pokal in Langenhessen teil und kamen mit sehr guten Ergebnissen nach Hause.

1. Plätze belegten Felix Muck -34kg und Louis Müller -37kg in der AK U11 und zeigten damit ihre sehr gute Form. Felix ließ mit 4 Siegen, die er jeweils mit voller Punktzahl gewann, seinen Gegnern keine Chance. Louis musste drei Mal auf die Tatami und bezwang seine Mitkämpfer mit spektakulären Techniken.

Luce Hönke U13 – 46kg hatte eine schwere Gruppe, in der alle Kämpfer auf dem gleichen Niveau kämpften. Nach hart geführten Kämpfen belegte er nach zwei Siegen und zwei Niederlagen den 2. Platz.

Tim Anders -31kg U13 (VfB Schöneck) bekam diesmal als Neuling Kämpfer vorgesetzt, die alle schon mehr Erfahrung hatte. Aber Tim zeigte, dass er sich nicht so leicht unterkriegen lässt.  Nach drei knappen Niederlagen erntete er nicht nur den Respekt seiner Gegner, sondern auch den 3.Platz.

Julien Pache U11 -25 kg ist mit 8 Jahren der Jüngste in dieser Gewichtsklasse. Aber der kleine Mann zeigte, dass mit ihm nicht zu spaßen ist.  Ohne Respekt ging er ins Kampfgeschehen, gewann einmal mit vollem Punkt und musste aber auch zwei Niederlagen einstecken. Der 3. Platz ist eine sehr gute Ausbeute und er freute sich natürlich über die Medaille.

Für Loris Mehlhorn U11 – 29kg (VfB Schöneck) war es auch erst der zweite Wettkampf auf der Tatami. Er sollte Erfahrung sammeln und sich an das Wettkampfsystem gewöhnen. Er schied nach zwei Niederlagen aus und musste dann zuschauen.

Eric Hoffmann U 15 -50kg konnte keinen Sieg einfahren, belege aber auf Grund der geringen Teilnehmerzahl in seiner Gewichtsklasse den 3. Platz.

Zu guter Letzt belegten die Mannschaft auch noch den 3. Platz in der Mannschaftswertung, worüber sich alle Kämpfer, Trainer und mitgereiste Eltern riesig freuten.

U.Häßner, Trainer

       

Pokalturnier AK U 11 und U 13 in Adorf

Der Budosportverein Adorf e.V. stand am 19.08.2017 als Ausrichter des Pokalturnieres der AK U11 und U13 bereit. 11 Vereine aus Sachsen mit 114 Teilnehmern fanden sich in der SPORTHALLE ADORF ein und wollten die begehrten Medaillen und Pokale erkämpfen. Aus Adorfer Sicht war es ein erfolgreicher Wettkampf. Nicht nur, dass alles wieder Dank der fleißigen Helfer super klappte, sondern auch die Ergebnisse der Kinder waren spitze.

Einige der Kinder hatten ihren ersten Wettkampf überhaupt und zeigten, dass sie schon einiges gelernt hatten. Folgende Platzierungen wurden erreicht.





U 11 männlich

2. Plätze

Julien Pache -24 kg



Marian Thiem -29 kg


3. Plätze

Rico Sprössel -32 kg



Loris Mehlhorn -32 kg



Raphael Jacob -26 kg

U 13 männlich

1. Plätze

Luce Hönke -46 kg



Felix Muck -38 kg



Louis Müller


3. Plätze

Constantin Rehme -50 kg



Tim Anders -31 kg

U 13 weiblich

1. Plätze

Kim Kaiser -48 kg



Nastasia Pache -33 kg


3. Plätze

Ella Popp -44 kg



Laura Standar -40 kg


5. Plätze

Lilo Bretschneider -48 kg



Laura Mähler -33 kg

Weiterhin erreichte der BSV Adorf hinter dem JV Ippon Rodewisch Platz 1 und dem Döbelner SC Platz 2 den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten.

Gleich am nächsten Wochenende standen wieder einige auf der Tatami in Crimmitschau zum dortigen Pokalturnier der AK U9 und U11 am Samstag und U13 am Sonntag. Zwar waren die Teilnehmerzahlen nicht so berauschend, aber jeder Kämpfer hatte mindestens zwei Kämpfe.

Die U9 und U11 zeigte sich von ihrer besten Seite, gewannen mit zwei 1.Plätzen und zwei 2.Plätzen auch noch den 3. Platz in der Mannschaftswertung.                                                                                  Julien Pache -24kg U9 zeigte was in dem kleinen Mann steckt und bezwang beide Gegner vorzeitig mit vollem Punkt, was ihm die Goldmedaille einbrachte. Rico Sprössel findet auch immer besser in den Wettkampfmodus. Nach einem Sieg und einer Niederlage freute auch er sich über den 2.Platz.

Felix Muck U11 -32kg startete sehr gut in den Wettkampf und gewann seinen ersten Kampf. Im zweiten Fight bekam er einen unbequemen Gegner und fand kein Rezept ihn zu bezwingen. Nach dieser Niederlager fand er im letzten Kampf wieder zu seinem Stil, gewann souverän und so stand der 2. Platz zu buche. Louis Müller -35kg gewann alle drei Kämpfe, wobei auch hier der zweite der schwerste war. Hier musste er über die gesamte Kampfzeit gehen und alles zeigen was er kann.   

Am Sonntag ging die U13 auf die Tatami und auch sie zeigten durchweg sehr gute Leistungen. Am Ende reichte es hier zu drei 1.Plätzen, zwei 2.Plätzen und in der Mannschaftswertung für den 4.Platz

Tim Anders -29kg (VfB Schöneck) stand das zweite Mal überhaupt auf der Matte und zeigt für alle anwesenden ein erstaunliches Kampfgefühl. Sein Gegner war ihm eigentlich überlegen, aber er ließ sich nicht unterkriegen. Da sie nur zu zweit waren mussten sie einen Hin- und Rückkampf ablegen. In beiden Kämpfen ging es hart zu Sache. Sein Gegner verzweifelt fast an Tim und als Lohn für seinen Kampfgeist ging er als Sieger und Gewinner der Goldmedaille von der Tatami.

Ebenfalls Platz 1 belegten Kim Kaiser -47kg und Nastasia Pache bis 34kg. Beide mussten auch einen Hin- und Rückkampf absolvieren, wobei es Kim mit zwei Siegen souverän meisterte. Nastasia gewann den ersten Kampf, verlor den zweiten und so kam es zu einem Stechen. Hier ging es über die gesamte Kampfzeit und Nastasia konnte sich zum Schluss durchsetzen.

Luce Hönke eigentlich bis -46kg kämpfend wurde mangels Teilnehmer in die 52 kg Gewichtsklasse eingeteilt. Hier hatte er natürlich einen Gewichtsnachteil, der im zweiten Kampf deutlich zu Tage trat. Diesen Kampf verlor er etwas unglücklich. Da er aber den ersten Kampf mit vollem Punkt gewann konnte er sich zu guter Letzt doch über den 2. Platz freuen.

Ella Popp – 44kg wuchs heute über sich hinaus und fand zu ihrer alten Stärke zurück. Trotz der Niederlage im ersten Kampf gab sie nicht auf. Die Gegnerin im zweiten Kampf war nicht nur höher graduiert, sondern auch eine unbequeme Kontrahentin. Ella kämpfte verbissen und gab nicht auf. Keine der Beiden konnte eine entscheidende Wertung erzielen, aber Ella war die Aktivere, was ihr auch den Sieg und die Silbermedaille einbrachte.

U.Häßner Trainer

Pfingstwanderung 2017

Trotz prognostiziertem „Sauwetter“ trafen sich 13 wagemutige um die geplante Pfingstwanderung zu absolvieren. Unter dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Bekleidung“ fuhren wir mit der Vogtlandbahn nach Bad Brambach. Pünktlich 10 Minuten nach dem wir ausgestiegen waren, fing es an aus allen Kannen zu schütten und das hielt 3 Stunden an.

Durchnässt und frösteln freuten wir uns dann beim „Toni“ nicht nur auf einen heißen Tee und eine heiße Suppe, sondern auch auf ein gutes Böhmisches Bier. Gegen Mittag wurde das Wetter besser und die Stimmung ging auch nach oben. Mit einigen Pausen und jetzt die Sonne genießend, erreichten wir nach knapp 23 km unsere Endstation das „Elstercafe“.

Hier konnten wir unsere „geschunden“ Körper bei guten Essen und einem kühlen Bier wieder auf Vordermann bringen.

Fazit: Alle waren stolz durchgehalten zu haben und manchmal ist auch die richtige Kleidung untauglich.

Der Vorstand

Wettkampfbericht - Mixpokal Langenhessen und Rammenau

Die Adorfer Judokids der AK U11 und U13 zeigten auch in beiden letzten Wettkämpfen, dass sie durchweg ihre Leistungen steigern konnten.

Beim Mixpokal in Langenhessen U13 überzeugten Kim Kaiser -44kg und Luce Hönke -42kg mit drei Siegen in Folge und strahlten bei der Übergabe der Goldmedaillen.

Nastasia Pache -33kg verschlief den ersten Kampf, fand dann aber besser ins Wettkampfgeschehen und konnte sich am Ende nach zwei weiteren Siegen über den 3.Platz freuen.

Schon viel besser zeigte sich Ella Popp -44kg. Sie kämpfte mit viel Herz, aber der Erfolg blieb auch dieses Mal aus. Nach zwei Niederlagen musste sie zuschauen.

Dass sie es wieder kann, zeigte Ella am letzten Samstag beim JSV Rammenau. Hier traten 195 Teilnehmer aus 20 Vereinen gegeneinander an, um die Medaillen auszukämpfen.                                

Ella hatte zwar nur eine Gegnerin, aber die hatte es in sich. Verbissen und mit unbedingten Siegeswillen erkämpfte sich Ella zwei mittlere Wertungen. Aber damit war noch nichts in trockenen Tüchern. Bis zur letzten Sekunde musste Ella diese Wertungen hart verteidigen. Umso größer war die Erleichterung über den Sieg und den damit erreichten 1. Platz.

Im Vorfeld mussten Louis Müller U11 -34kg und Felix Muck -32kg auf die Tatami. Felix stand sich im ersten Kampf wieder selbst im Weg und verlor vorzeitig. Mit der dementsprechenden Motivation im Bauch ging er in den nächsten Kampf. Hier demonstrierte er mit einer tollen Wurftechnik sein Können und gewann den 3. Platz.

Louis musste vier Mal auf die Matte und beherrschte sein Teilnehmerfeld. 3 Kämpfe in Folge gewann er vorzeitig und wollte es im letzten Kampf genauso machen. Hier bekam er einen unbequemen Gegner und musste nun alles zeigen was er kann. Nach einer tollen Wurftechnik dachte er, er hat schon gewonnen, aber dem war nicht so. In der Folge glich sein Gegner aus und am Ende entschied der Kampfrichter, da Punktgleichheit, gegen Louis. Da er aber die bessere Punkteausbeute hatte gewann er den 1. Platz.

In der U13 -46kg stellte sich Luce Hönke auf die Matte und bekam zwei Mitstreiter, die jeweils höher graduiert waren. Luce ließ sich dadurch nur bedingt beeinflussen, setzte sich in beiden Kämpfen souverän durch und strahlte über den 1.Platz

Ebenfalls gegen zwei Mitkämpferinnen musste sich Nastasia Pache U13 -33kg behaupten, was sie auch mit einer tollen Leistung untermauerte. Entgegen den letzten Wettkämpfen ging Nastasia von Anfang an hochkonzentriert zu Werke und kämpfte ohne den Gegnerinnen Luft zu lassen. Als Lohn dafür stand nach zwei Siegen der 1.Platz und die Goldmedaille.

Auf Grund der super Leistungen belegte der BSV Adorf den 9.Platz in Mannschaftswertung und das mit nur 5 Teilnehmern.

Der Vorstand gratuliert allen Platzierten. Macht weiter so.

U.Häßner, Trainer

7. Stiefelpokal U11 und U13 in Döbeln

250 Judokids aus drei Bundesländern und der Tschechei trafen sich in Döbeln und kämpften um den Stiefelpokal der Stadt.

Der BSV Adorf ging mit 5 ausgewählten Judokas an den Start. In der U11 durften Felix Muck und Louis Müller -33kg zeigen ob ihre Formkurve weiter nach oben zeigt. In einem 16 Kämpfer umfassenden Starterfeld hatten sie ein schweres Los. Aber beide zeigten mit zwei Siegen in der Vorrunde wiederholt, dass sie kämpfen und gewinnen wollten.  Nun ging es in den Kampf um den Einzug ins Finale.

Felix lieferte sich einen bis zum Schluss hart geführten und ausgeglichenen Kampf, den er nur durch eine Bestrafung verlor. Somit musste Felix in die Hoffnungsrunde. Hier gewann er seinen dritten Kampf und freute sich trotz der vorherigen Niederlage über den 3. Platz.

Louis schaffte den Einzug ins Finale und musste nun seinerseits gegen den Gewinner von Felix antreten. Auch dieser Kampf wogte hin und her und 20 Sekunden vor Schluss stand es unentschieden. Hier konnte sich Louis noch mit einer Wurftechnik durchsetzen und gewann den 1. Platz.

In der U13 ging Nastasia Pache -33kg als erste auf die Matte, setzte sich in den ersten beiden Kämpfen souverän durch und stand somit im Finalkampf. Hier war ihre Gegnerin eine Nummer zu groß und man merkte, dass Nastasia das erste Jahr in der AK U13 kämpft. Nach einer kurzen Niederlage freute sie sich trotzdem über den 2.Platz.

Kim Kaiser -44kg ist in ihrer Kampfesführung immer noch zu unbeständig und verschenkte unnötiger weise Siege und damit bessere Platzierungen. Mit zwei Siegen und einer Niederlage konnte sie am Ende Platz 2 belegen.

Luce Hönke -42kg hat nach längerer Wettkampfpause seinen ersten Wettkampf und überzeugte auf ganzer Linie. Mit drei sehr starken Vorkämpfen und super Techniken stand er, für den Trainer doch etwas unerwartet, im Finale.  Auch hier kämpfte er beherzt und versuchte seinen Stil durchzusetzen. Aber auch der Gegner war nicht ohne, was am Ende dazu führte das Luce knapp verlor und sich mit dem 2. Platz zufriedengeben musste.

U.Häßner

Vogtlandpokal im Judo für die Altersklasse U9 und U11

Mit fünf Jungs ging es nach Rodewisch um sich auf der Tatami zu messen und Medaillen zu erkämpfen, was den Adorfer Judokas recht ordentlich gelang.

Mit 220 Teilnehmern war die Göltzschtalhalle proppe voll, aber der Ausrichter der JV Ippon Rodewisch hatte alles gut im Griff und auf den 6 Matten war der Wettkampf dann nach 4 Stunden auch zu Ende.

Julien Pache AK U9 – 23kg musste als erster auf die Matte und konnte sich gut verkaufen. Mit drei Siegen und einer Niederlage zeigte der kleine Mann was in ihm steckt. Er freute sich dann auch riesig über den 2. Platz und die Silbermedaille.

Rico Sprössel AK U9 -30kg belegte den 3. Platz nach dem er seinem Leistungsniveau entsprechend, mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den Wettkampf beendete.

Raphael Jacob AK U9 -25kg kämpfte zwar beherzt und ging jedes Mal über die gesamte Kampfzeit, kam aber über einen Sieg und drei Niederlagen nicht hinaus, was den 4. Platz bedeutete.

In der AK U11 gingen Felix Muck -31kg und Louis Müller -33kg ins Feld und zeigten ihrer Konkurrenz das mit ihnen nicht zu spaßen ist. Beide gewannen ihre 4 Kämpfe souverän, mit tollen Techniken und unbedingten Siegeswillen. Der Lohn war jeweils der 1.Platz und ein dickes Lob von den Trainern.

U.Häßner

Landesmeisterschaften AK U13 in Rodewisch

Bei den Landesmeisterschaften der AK U13 in Rodewisch konnte Kim Kaiser -44kg ihre derzeitige sehr gute Form unter Beweis stellen. Beherzt ging sie auf die Tatami, konnte die beiden Vorrundenkämpfe gewinnen und stand somit im Finale. Hier wiederholte sich der Finalkampf von der Bezirksmeisterschaft. Nur, das Ergebnis war aber ein anderes, denn Kim konnte sich dieses Mal nicht durchsetzen. Sie verlor das Finale, konnte sich aber über den 2.Platz und den Vizelandesmeistertitel sehr freuen.

Charlotte Palme -33kg (VfB Schöneck) ging zu hektisch auf die Matte und fand nicht in den Wettkampf. Nach einem Sieg und zwei Niederlagen musste sich zuschauen und konnte in den Kampf um die Medaillen nicht mehr eingreifen.

U.Häßner, Trainer

Guter Saisonstart für die Mädels des BSV Adorf und VfB Schöneck

Nach der langen Wettkampfpause stellten sich die Mädels beider Vereine wieder auf die Tatami und dies taten sie recht erfolgreich.

Beim Mädchenturnier in Langenhessen vor zwei Wochen überzeugte Kim Kaiser U13 -44kg mit zwei Siegen und einer Niederlage. Da Punktgleichheit bestand, zählte das Kampfergebnis gegeneinander, da hatte Kim die Nase vorn und freute sich über den 1.Platz

Nastasia Pache U13 -33kg und Charlotte Palme -33kg (VfB Schöneck) bissen sich durch diese Gewichtsklasse. Den besseren Tag hatte Nastasia mit dem 2. Platz und erwies Charlotte auf den 3. Platz.

Nicole Nozicka U11 – 27kg ist im ersten Jahr in dieser Altersklasse und war natürlich Chancenlos. Sie zeigte Kämpferherz aber, verlor aber beide Kämpfe vorzeitig.

Eine Woche später musste die U13 bei der Bezirksmeisterschaft in Chemnitz zeigen ob es hier auch klappt.

Am Ende stand ein Bezirksmeistertitel, ein 3. Platz und zwei 5.Plätze und somit zwei Qualifikationen zur Landesmeisterschaft in Rodewisch am kommenden Wochenende.

Auch hier überzeugte Kim Kaiser mit beherzter Kampfesführung, siegte drei Mal in Folge uns sicherte sich damit den 1. Platz. Ella Popp ebenfalls U13 -44kg fand nicht in den Wettkampf und konnte ihre krankheitsbedingten Trainingsdefizite nicht ausgleichen.

Charlotte Palme (VfB Schöneck) und Nastasia Pache standen sich wieder in der gleichen Gewichtsklasse gegen über. Beide konnten in der Vorrunde einen Sieg und eine Niederlage einfahren. Den Kampf um Platz 3 mussten sie untereinander auskämpfen. Hier setzte sich Charlotte durch und freute sich über den 3. Platz.

U.Häßner, Trainer