Budosportverein Adorf e.V.
Judo ° Jiu-Jitsu ° Hanbo-Jitsu ° Selbstverteidigung ° Fitness

 
 



Landesmeisterschaft U13 im Judo in Rodewisch und Pokalturnier männlich in Langenhessen


Über wahren Medaillenregen konnten sich die Judokas vom BSV Adorf am Samstag freuen.
1 x Gold, 2 x Silber und 6x Bronzen konnten die Kinder und Jugendlichen mit ins Obere Vogtland entführen.

Ein Highlight waren die Bronzemedaillen der drei Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften der U13 in Rodewisch. Der dortige JV Ippon Rodewisch richtetet in bewährter Form die Meisterschaft aus und die Judo-Kinder aus ganz Sachsen faden sehr gute Bedingungen vor.

Als erstes ging Lennox Wascher +55kg auf die Tatami und konnte sich mit zwei Siegen die Teilnahme in der Finalrunde sichern. Hier waren die Gegner eine Nummer zu groß und zu schwer.  Er verlor zweimal, aber freute sich am Ende über den 3. Platz.

David Figura -55kg wuchs über sich hinaus und beherrschte seinen Pool. Mit drei Siegen in Folge wurde er Pool-Sieger und stand ebenfalls in der Hauptrunde. Aber auch David bekam es hier mit einem starken Gegner zu tun und verlor. Trotzdem kann er stolz über seinen 3. Platz mit der dazugehörigen Medaille sein.

Lilly Pierrel -44kg verlor ihren Auftaktkampf unglücklich und musste nun in die Hoffnungsrunde. Hier ließ sie nichts mehr anbrennen und gewann 3 Kämpfe in Folge. Sie überzeugte mit ihrem unbedingten Siegeswillen und erhielt verdient die Medaille zum 3. Platz.

Zum Pokalturnier in Langenhessen der männlichen Jugend fuhren 9 Jungs des BSV Adorf und wollten sich mit 235 anderen Judokas messen.

Ohne Platzierungen blieben an diesem Tag Luce Hönke U18 und Lorenzo Haller (Männer). Beide standen nach zwei Jahren das erst mal wieder bei einem Wettkampf auf der Matte und merkten schnell, wo es klemmt. Zu wenig kämpferischen Einsatz zeigten Hannes und Theo Gyra, so dass auch sie ohne Medaillen nach Hause fuhren.

Am besten gelang dies Julien Pache -45kg. Er konnte mit drei Siegen die Goldmedaille erkämpfen.

Bei den Kleinen freute sich Niklas Schneider -25kg über seine erste Platzierung. Er verlor den Finalkampf und belegte einen sehr guten 2. Platz.

3. Plätze belegten Bjarne Kemnitz, Raphael Jacob, Vincent Krauß. Sie konnten sich gut in Szene setzten, aber es fehlt immer noch am letzten Biss, um sich besser durchzusetzen.


U. Häßner
Trainer BSV Adorf







Vogtlandpokal im Judo in Rodewisch

Auch bei unseren Kleinen geht es wieder los. Für viele der Judokas waren es die ersten Wettkämpfe überhaupt und umso größer war die Aufregung.

170 Kidis der AK U9 und U11 wollten eine Medaille erkämpfen. Für die Teilnehmer des BSV Adorf wurde diese Erwartung nicht immer erfüllt.

In der U9 kämpften Katia Pierrel und Niklas Schneider.  Katja hatte es nur mit einer Gegnerin zu tun. Konnte aber im System best of three nicht punkten, so dass sie mit zwei Niederlagen von der Matte ging. Der 2.Platz täuscht hier über die erbrachte Leistung.

Niklas hatte es hier bedeutend schwerer, denn er musste sich mit vier Judokas auseinandersetzten. Er ging beherzt und mit ernsthaften Kampfeswillen auf die Matte. Aber, die ersten zwei Kämpfe verlor er und war schon recht frustriert. Im dritten Fight funktionierte es dann und er strahlte über seinen ersten Sieg. Die Freude währte nicht lang, da er den letzten Kampf wieder verlor. Platz 4 und seine erste Urkunde war der Lohn.

Phillip Arnold und Theo Gyra stellte sich in der AK U11 auf die Matte und mussten sich ebenfalls mit 4 Gegnern messen. Theo fand nicht in den Wettkampf und verlor 4-mal.

Philipp überraschte seinen Trainer und überzeugt mit guten Techniken. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen war der Wettkampf erfolgreich und bescherte Phillip den 3. Platz mit dazugehöriger Medaille.







Bezirksmeisterschaft U13 in Oelsnitz/Vogtland


Der BSV Adorf e.V. freute sich, wie viele andere Vereine wieder an Wettkämpfen teilzunehmen.

Der Ausrichter ASV Oelsnitz stellte eine Wettkampfstätte auf die Beine, die sich sehen lassen, konnte.


104 Judokas aus 23 Vereinen wollte sich auf der Tatami messen, um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 09.04. in Rodewisch zu erreichen.


Aus Adorfer Sicht war es recht erfolgreich, wobei Lilly Pierell -44kg besonders hervorzuheben ist. Lilly konnte vier Siege in Folge einfahren. Sie steigerte sich von Kampf zu Kampf und im Finale ließ sie sich trotz der vermeintlich stärkeren Gegnerin, nicht beeindrucken. Nach einer Wurftechnik mit anschließender Festhalte war der Sieg sicher. Der 1. Platz und der Bezirksmeistertitel 2022 ist für Lilly der bisher größte Erfolg. Mit der Teilnahme an der Landesmeisterschaft kann sie weiter zeigen was in ihr steckt.


Jeweils 2. Plätze belegten: David Figura -55kg, Ronja Hoppe -52kg und Lennox Wascher +55kg. Alle drei hatte jeweils nur einen Gegner und mussten sich im Modus best of three behaupten. Trotz der Niederlagen haben auch sie sich zur Landesmeisterschaft qualifiziert.


Hannes Gyra -46kg 5.Platz und Vincent Krauß -37kg mussten sich nach jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen vom Wettkampfgeschehen verabschieden. Beide hatten sich trotzdem gut verkauft und guten Kampfeswillen gezeigt.


U. Häßner
Trainer BSV Adorf


2022: